Bayern 2-Sonderreise Tansania

Afrika

19.05.2019 - 28.05.2019

9 tage Reisedauer
BR-Programme Reiseart
4 Sterne Hotel
ab 3.995,- € Preis
Logo Bayern 2 Präsentiert von

Details zur Reise

Prof. Dr. Wiesner Copyright Kiwi-Tours

• Ausführliche und intensive Tierbeobachtungen mit Herrn Prof. Dr. Wiesner und dem örtlichen Team im Serengeti
Nationalpark von zwei verschiedenen Standpunkten aus
• Pirschfahrt im weltberühmten Ngorongoro-Krater, dem größten geschlossenen Krater der Welt
• 5 Übernachtungen im Serengeti Nationalpark
• Unterbringung in luxuriösen Tented Camps
• Besuch eines Rangerposten der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt in der Serengeti
• Die Olduvai Schlucht – Menschheitsgeschichte hautnah

Ihre Reisebegleitung
„Der Mensch lebt in der Zeit, im Ablauf der Dinge. Das zauberische Tier aber lebt in der Ewigkeit des Augenblicks“ – Prof. Dr. Henning Wiesner zitiert den Dichter Jorge Luis Borges gern, wenn es darum geht, dem Menschen das Lebewesen Tier näher zu bringen. Seit seiner frühesten Jugend ist er von der Tierwelt und dem Wildlife fasziniert. Deshalb entschloss er sich auch, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Er studierte Tiermedizin in München und Gießen, spezialisierte sich später mit drei Titeln als Facharzt auf Zoo- und Wildtiere, auf Anästhesiologie und speziell auch auf Ziervögel und Tauben. Von 1972 bis 2009 arbeitete er für den Münchner Tierpark Hellabrunn, zunächst als Zootierarzt, später als Direktor. Bereits in diesen Jahren initiierte er eine ganze Reihe von Tier-, Natur- und Artenschutzprojekten. Viele dieser Projekte wurden vom Bayerischen Fernsehen begleitet. Lange Zeit war Prof. Wiesner auch als Bayern 1-Tierexperte im BR zu hören. 2010 gründete er zusammen mit Dr. Julia Gräin Maltzan in München die Akademie für Zoo- und Wildtierschutz e.V., eine gemeinnützige NGO, die sich vor allem für bedrohte Arten mit Rat und Tat einsetzt, unter anderem für die letzten Nashörner dieser Erde. Hier arbeitet die Akademie eng mit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt und dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin (IZW) zusammen.

Ihre Reisestationen

München – Amsterdam – Arusha

Frühmorgens fliegen Sie mit KLM von München via Amsterdam nach Arusha. Abends kommen Sie am Kilimandscharo Flughafen an. Dort werden Sie von Ihrem Deutsch sprechenden Reiseleiter begrüßt und in Ihr Hotel in Arusha gebracht. Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Safari-Tage!
Unterkunft: Four Points by Sheraton
Mahlzeiten: Abendessen

Arusha Nationalpark – Ngorongoro Krater

Nach dem Frühstück fahren Sie zu Ihrer Lodge am Kraterrand – ein grandioser Ausblick erwartet Sie! Nach dem Mittagessen machen Sie sich auf zu einer Krater-Tour. Das Ngorongoro- Naturschutzgebiet ist Teil eines einzigartigen SerengetiÖkosystems, das einst nur durch den Einsatz von Dr. Bernhard Grzimek und seinem Sohn erhalten werden konnte. Ziel war und ist es, den Schutz der Natur und die Interessen der Menschen in Einklang zu bringen. Die üppigen Weidegründe und stets vorhandenes Wasser des 304 km großen Kraterbodens ernähren eine große Zahl von Tieren: bis zu 25.000, vorwiegend Grasfresser, halten sich gleichzeitig im Krater auf. Zu ihnen gehören Nashörner, Löwen, Gnus, Zebras, Gazellen, Büffel, Antilopen und Warzenschweine. Am Abend Rückkehr zur Lodge.
Unterkunft: Ngorongoro Serena Safari Lodge
Mahlzeiten: Vollpension

Ngorongoro – Olduvai Gorge – Serengeti Nationalpark

Auf dem Weg legen Sie einen Stopp bei der berühmten Olduvai Schlucht am ostafrikanischen Grabenbruch ein. Dort fanden Forscher die Überreste des 1,7 Millionen Jahre alten „Nussknacker-Menschen“, so dass die Schlucht als „Wiege der Menschheit“ gilt. Ein kleines Museum bei der Schlucht hält interessante Informationen bereit. Prof. Dr. Henning Wiesner wird Ihnen hier tiefere Einblicke in die Evolution gewähren. Der Höhepunkt dieser Reise ist sicherlich die Serengeti, welche Sie heute erreichen. Die ersten drei Nächte verbringen Sie hier im wunderschön gelegenen Kubu Kubu Tented Camp. Nach der Ankunft und dem Mittagessen im Camp unternehmen Sie am Nachmittag eine Pirschfahrt, bei der Sie die atemberaubende Tierwelt des weltberühmten Nationalparks erleben können. Große Wildtierherden ziehen durch
die Savanne und mit ein wenig Glück können Sie Geparden bei der Jagd beobachten.
Unterkunft: Kubu Kubu Tented Camp
Mahlzeiten: Vollpension

Serengeti Nationalpark

Diese beiden Tage werden Sie auf Pirschfahrten durch den Serengeti Nationalpark verbringen. Der Serengeti Nationalpark ist das berühmteste Wildgebiet Afrikas und liegt zwischen dem Ngorongoro-Hochland, dem Victoriasee und Tansanias nördlicher Grenze zu Kenia. Der Name Serengeti kommt von „siriget“ von den Massai und bedeutet „Endlose Prärie“. Der Park ist ca. 14.760 km2 groß und bezaubert mit seinen endlosen Savannen und riesigen Wildherden. An einem der beiden Tage steht zudem ein exklusiver Besuch eines Rangerposten der ZGF (Zoologische Gesellschaft Frankfurt) auf dem Programm, der interessante Einblicke in den täglichen Alltag der Ranger verspricht. Seit der Gründung durch Bernhard Grzimek engagiert sich die ZGF enorm im Natur- und Parkschutz, speziell im Schutz der stark gefährdeten Nashörner, gegen Wilderei – und dies alles in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Bewohnern und Behörden. Die Akademie für Zoo- und Wildtierschutz, die von Prof. Dr. Henning Wiesner und Dr. Julia Gräfin Maltzan 2010 gegründet wurde, unterstützt die ZGF unter anderem in ihrem Kampf um das Überleben der letzten Nashörner. Die Abende verbringen Sie am Lagerfeuer und lauschen den Geräuschen der Savanne.
Unterkunft: Kubu Kubu Tented Camp
Mahlzeiten: Vollpension

Serengeti Nationalpark

Fortsetzung Programm-Tag 4

Serengeti Nationalpark / Western Corridor

Auch die nächsten zwei Tage verbringen Sie im Serengeti Nationalpark. Sie verlassen dieses Gebiet und ziehen für die darauffolgenden zwei Nächte weiter ins Mbalageti Camp, im Western Corridor gelegen, mit Blick über den Mbalageti River. Sie gehen jeweils morgens und abends auf Pirschfahrt. Tiere lassen sich auch mit etwas Glück von der Lodge aus beobachten.
Unterkunft: Mbalageti Camp
Mahlzeiten: Vollpension

Serengeti Nationalpark / Western Corridor

Fortsetzung Programm-Tag 6

Serengeti – Lake Manyara

Nach dem Frühstück verlassen Sie wieder die Serengeti. Weiter geht es zum Lake Manyara, einst Drehort des Hollywood-Klassikers „Hatari“ mit John Wayne und Hardy Krüger. Sie erreichen die Lake Manyara Serena Lodge, die mit beeindruckendem Ausblick direkt am Rift Valley liegt. Genießen Sie den Rest des Tages zum Entspannen in der Lodge.
Unterkunft: Lake Manyara Serena Lodge
Mahlzeiten: Vollpension mit Picknick Lunch

Lake Manyara – Flug nach Deutschland

Am Morgen führt Sie Ihre Reise zurück nach Arusha. Zum Mittagessen bringen wir Sie in die Arusha Coffee Lodge. Nach dem Mittagessen können Sie dort die Werkstätten des interessanten Shanga Sozial-Projekts besichtigen. Am späten Nachmittag bringt Sie ein Transfer zum Flughafen. Von dort aus treten Sie über Amsterdam Ihre Heimreise nach München an, wo Sie am nächsten Morgen ankommen.
Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

Amsterdam – München

Heute landen Sie am Morgen in Amsterdam, Weiterflug nach München. Eine schöne Reise mit vielen neuen interessanten Eindrücken und Erlebnissen geht zu Ende.
Änderungen vorbehalten.

ALLE TAGE ANZEIGEN