Mit Bayern 2 noch das echte Kuba erleben

Kuba

24.02.2019 - 12.03.2019

16 tage Reisedauer
BR-Programme Reiseart
4 Sterne Hotel
ab 3.790,- € Preis
Bayern 2 Präsentiert von

Details zur Reise

Havanna_1805837_teaser.jpg

Kuba, die Insel der Träume, ist im Wandel. Wir werden das tropische Paradies noch unverfälscht erleben und übernachten auf der Rundreise auch in den sog. „Casas Particulares“, privaten Unterkünften, bei denen Sie unmittelbaren Kontakt mit der kubanischen Bevölkerung haben und ihre überwältigende Gastfreundlichkeit kennenlernen. Die Kubaner zeigen Ihnen voller Stolz, was ihre „Isla Grande“ zu bieten hat. Heiße Rhythmen, karibische Drinks, edle Zigarren, Tabak- und Zuckerrohrplantagen, tropische Landschaften und Traumstrände. Und natürlich malerisch-farbenfrohe Metropolen voller Musik und Temperament wie Trinidad und Havanna.

Dr. Georg Bayerle (Bayern 2) hat die Sonderreise konzipiert und wird sie begleiten.

Bilder: © i+r-Tours.

Ihre Reisestationen

München – Frankfurt und Abflug

Zugfahrt in der 2. Klasse ab Ihrem deutschen Heimatbahnhof nach Frankfurt. Hier startet Ihr Flug mit Condor gegen Mittag. Abends Ankunft in Holguin und Transfer nach Gibara. Übernachtung in einer Privatunterkunft. (Bordverpflegung)

Gibara

Auftakt in Gibara: Sie unternehmen einen Rundgang durch den hübschen Ort, der wegen seiner weißgetünchten kolonialen Fassaden auch unter dem Namen „Villa Blanca“ – „Weißes Städtchen“ bekannt ist. Die Gegend um die Bucht von Gibara war einer der ersten Plätze, an denen Kolumbus im Oktober 1492 kubanischen Boden betrat. Das Fischerdörfchen war in Vergessenheit geraten, bis es durch sein alle zwei Jahre stattfindendes Filmfestival wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit rückte. Per Boot fahren Sie nachmittags zu einem schönen Strand, wo Sie Ihre Freizeit genießen können.Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Playa Maguana / Baracoa

Fahrt nach Osten mit Stopp an der weißen Playa Maguana und anschließend Weiterfahrt nach Baracoa. Stammt das hiesige Kreuz der Kirche tatsächlich vom großen Seefahrer Christoph Columbus? Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Rio & Finca

Die artenreiche Landschaft zwischen den Flüssen Duaba und Toa genießen Sie während einer Bootsfahrt vom Wasser aus. Kokos-, Kaffee- und Bananenplantagen säumen das Ufer. Beim Besuch einer Finca erfahren Sie alles über den Kakaoanbau und tropische Früchte wie Mango und Papaya, die in Kuba Fruta bomba heißt. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Humboldtpark & Strand

Ausflug in eines der bedeutendsten Ökosysteme Kubas, den Alexander von Humboldt-Nationalpark. Nachmittags entspannen Sie an einem der Strände in der Umgebung von Baracoa (z.B. Playa Maguana oder Boca de Yumurí). Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

La Farola – Santiago de Cuba

Abwechslungsreiche Fahrt durch dicht bewaldete Berge der Sierra del Plurial und entlang der berühmten Panoramapassstraße La Farola, die sich durch den tropischen Regenwald schlängelt. Von einigen Stellen eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf Urwald, Plantagen und die Flüsse der Umgebung. Das heutige Ziel ist Santiago de Cuba, Schmelztiegel der Kulturen, Stadt mit exotischem Flair und karibischem Lebensrhythmus. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Santiago

City Tour in Santiago: Die Stadt gilt als Wiege der kubanischen Revolution. Besuch der Festung El Morro, von der aus Sie einen herrlichen Rundumblick genießen, und des Ifigenia Friedhofs, wo unter anderem das Grab des Dichters und Nationalhelden José Martí liegt. Auch Fidel Castro und Compay Segundo fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

El Cobre – Bayamo – Camagüey

Fahrt durch den wilden Osten Kubas. Erster Stopp ist das alte Kupferdorf El Cobre. Die Basilika mit der kubanischen Schutzpatronin Virgen de la Caridad ist der wichtigste Wallfahrtsort Kubas. Anschließend erreichen Sie Bayamo, die Stadt der Kutschen und bunt getünchten Fassaden. Ihr Tagesziel ist Camagüey. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Camagüey – Trinidad

Camagüey ist die Stadt der „Tinajones“ – bauchige Tonkrüge, die in früheren Zeiten zum Auffangen von Regenwasser dienten. Es herrscht ein lebendiges Treiben, die Straßen sind voller Menschen und Sie werden über die vielen Fahrräder staunen, die im kubanischen Verkehr eine so wichtige Rolle spielen.. Nachmittags Aufbruch nach Trinidad. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Trinidad

Trinidad – UNESCO Welterbe: was für eine charmante Kolonialstadt! Ganze Straßenzüge in Pastellfarben, Fenster mit kunstgeschmiedeten Gittern, die Plaza Mayor – die einstigen Zuckerbarone haben ganz schön investiert. Heute bröckelt der Putz hier und da, aber das Leben brodelt in den Gassen. Vielleicht möchten Sie auf dem Handwerksmarkt nach einem passenden Mitbringsel stöbern? Oder abends Ihre Salsakünste an der Casa de la Música unter Beweis stellen? Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Trinidad – Cienfuegos

Kurze Fahrt nach Cienfuegos, der französisch geprägten „kolonialen Perle des Südens“ und Stadt der Mode. Die Zuckerfabrikanten machten die Stadt einst zum weltgrößten Zuckerexportzentrum. Das Flair der Innenstadt mit den Palästen der ehemaligen Zuckerbarone und dem Teatro Terry, in dem schon Caruso gesungen hat, bezaubert. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Viñales

Heute steht eine längere Fahrt bevor: Entlang der Tabakroute geht es nach Westen. Tagesziel ist das berühmte Tabaktal rund um Viñales, auch bekannt für seine beeindruckende Landschaft. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Viñales

Zwischen Mogotes, zuckerhutförmigen Sandsteinkegeln, wandern Sie durch Tabakplantagen. Wunderschöne Landschaften, grüne Tabakfelder, sanfte Berge, gemächliche Pferde- und Ochsenkarren: Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein. Haben Sie Lust, bei einem Tabakbauern vorbeizuschauen und mehr über die Kultivierung der Tabakpflanze zu erfahren? Die hier geernteten Blätter werden im nahe gelegenen Pinar del Rio oder auch in Havanna zu den wohl besten Zigarren der Welt verarbeitet. In der Cueva del Indio gleiten Sie auf einem Boot entlang des unterirdischen Flussverlaufs gemächlich durch eine Tropfsteinhöhle. Übernachtung in einer Privatunterkunft.

(F/-/-)

Viñales – Havanna

Heute brechen Sie auf nach Havanna. Auf dem Weg in die legendäre Hauptstadt halten Sie im Biosphärenreservat der Sierra del Rosario. In Las Terrazas unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Künstlerkommune. Im kleinen Ort Soroa drehen Sie eine Runde durch den berühmten Orchideengarten mit seinen hunderten von Arten und lauschen dem Gezwitscher der zahlreichen hier endemischen Vögel. Vielleicht möchten Sie auch am Wasserfall Salto Arco den Sprung in die Fluten wagen? Übernachtung im 4-Sterne Hotel Melia Habana Libre.

(F/-/-)

Havanna

Morgens geht es los mit einem Spaziergang durch die „Stadt der Säulen“, wie Havanna auch genannt wird: denn hier befindet sich die größte koloniale Altstadt Lateinamerikas. Es funkt sofort: Liebespaare auf dem Prado, bröckelnder Putz an den Bauten, zwischendrin rührend restaurierte Straßenkreuzer. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt in waschechten amerikanischen Oldtimern aus den 50er Jahren durch die modernen Viertel Havannas Vedado und Miramar. Was für ein Kontrast zur bunten Altstadt! Übernachtung im 4-Sterne Hotel Melia Habana Libre.

(F/-/-)

Havanna und Abflug

Zum Abschluss bleibt noch freie Zeit zum Bummeln. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen. Abends Flug mit Condor nonstop nach Frankfurt.

(F/-/-)

Frankfurt – München

Gegen Mittag erreichen Sie Frankfurt und reisen mit der Deutschen Bahn in der 2. Klasse zu Ihrem Heimatbahnhof.

ALLE TAGE ANZEIGEN