Märchenhafter Winter in St. Petersburg

Russland

09.12.2020 - 13.12.2020

Details zur Reise

Unterwegs zu Mariss Jansons
Viele Jahre lang hatten wir das Privileg, Mariss Jansons auf den Stationen seiner umjubelten Gastspiele folgen zu dürfen. Sei es die Elbphilharmonie oder die Carnegie-Hall – unvergessen sind nicht nur die künstlerischen Erlebnisse, sondern auch die persönlichen Begegnungen, denn der Maestro ließ es sich nach den Konzerten nicht nehmen, unsere Gruppen kurz zu begrüßen und für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung zu stehen.
Als im Dezember 2019 die Nachricht vom Ableben des Chefdirigenten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks kam, waren unsere Gedanken bei ihm – und in der Stadt, wo er sein Leben beendet hat. St. Petersburg spielte im Leben von Mariss Jansons eine zentrale Rolle. Auf vielfachen Wunsch wollen wir ihm nun noch einmal nachreisen, um Adé zu sagen und in seiner russischen Wahlheimatstadt auf seinen Spuren zu wandeln.

Unsere "Gedenkreise" ist auf Wunsch vieler Verehrer von Mariss Jansons entstanden. Wir wollen dabei nicht nur sein Grab besuchen, bei seinem Wohnhaus vorbeisehen und uns bei einer orthodoxen Messe an ihn erinnern. Wir wollen uns auch – wie es sicher in seinem Sinne gewesen wäre – dem Leben in St. Petersburg zuwenden. So viel Prunk und Pomp auf einem Fleck – das kann nur St. Petersburg bieten. Auf dieser Reise erleben Sie die ganze Pracht der Zarenzeit: barocken Glanz im Schloss Peterhof, das funkelnde Gold der Skythen in der Eremitage und das rekonstruierte Bernsteinzimmer.