St. Petersburg

Russland

11.07.2020 - 15.07.2020

Details zur Reise

11.07. - 17.07.2020: Eine Gedenkreise auf den Spuren von Maestro Mariss Jansons © Peter Meisel

Unterwegs zu Mariss Jansons
Viele Jahre lang hatten wir das Privileg, Mariss Jansons auf den Stationen seiner umjubelten Gastspiele folgen zu dürfen. Sei es die Elbphilharmonie oder die Carnegie-Hall – unvergessen sind nicht nur die künstlerischen Erlebnisse, sondern auch die persönlichen Begegnungen, denn der Maestro ließ es sich nach den Konzerten nicht nehmen, unsere Gruppen kurz zu begrüßen und für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung zu stehen.
Als im Dezember 2019 die Nachricht vom Ableben des Chefdirigenten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks kam, waren unsere Gedanken bei ihm – und in der Stadt, wo er sein Leben beendet hat. St. Petersburg spielte im Leben von Mariss Jansons eine zentrale Rolle. Auf vielfachen Wunsch wollen wir ihm nun noch einmal nachreisen, um Adé zu sagen und in seiner russischen Wahlheimatstadt auf seinen Spuren zu wandeln.

Unsere "Gedenkreise" ist auf Wunsch vieler Verehrer von Mariss Jansons entstanden. Wir wollen dabei nicht nur sein Grab besuchen, bei seinem Wohnhaus vorbeisehen und uns bei einer orthodoxen Messe an ihn erinnern. Wir wollen uns auch – wie es sicher in seinem Sinne gewesen wäre – dem Leben in St. Petersburg zuwenden. So viel Prunk und Pomp auf einem Fleck – das kann nur St. Petersburg bieten. Auf dieser Reise erleben Sie die ganze Pracht der Zarenzeit: barocken Glanz im Schloss Peterhof, das funkelnde Gold der Skythen in der Eremitage und das rekonstruierte Bernsteinzimmer.

Ihre Reisestationen

Anreise und gemeinsames Abendessen

Treffen mit Ihrem BR-Reisebegleiter am Flughafen München und Luftansa-Linienflug nach St. Petersburg (voraussichtliche Flugzeiten 12:10 – 15:50 Uhr).
Nach Ankunft Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum 5*-Lotte Hotel o. ä. Das Hotel empfängt Sie in einem historischen Herrenhaus am Ufer des Flusses Moika, im Herzen des kulturellen Zentrums von Sankt Petersburg. Der Palastplatz befindet sich ca. 15 Gehminuten entfernt und von der Rooftop-Bar genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die Isaakskathedrale. Gemeinsames Abendessen im Restaurant Sadko.

Stadtrundfahrt, orthodoxer Gottesdienst und Metro-Tour

Nach dem Frühstück im Hotel erwartet Sie ein imperialer Vormittag in der Zarenstadt. Auf dem Newski-Prospekt fahren wir über die Newa und sehen wunderschöne Paläste, Kirchen und Gebäude. Außerdem besuchen wir die Peter- und Paul-Festung auf der Haseninsel. Wir werden am Wohnhaus von Mariss Jansons vorbei fahren und Ihnen zeigen, wo der Maestro in St. Petersburg gelebt hat. Zum Gedenken an ihn besuchen wir einen orthodoxen Gottesdienst in der Kathedrale des Heiligen Nikolaus. Vor dem gemeinsamen Mittagessen werden wir das Grab von Tschaikowski besuchen. Eine besondere Sehenswürdigkeit sind die Stationen der St. Petersburger U-Bahn. Viele sind gewaltige Hallen, die mit Marmorsäulen, Mosaiken und Fresken verziert sind und eher an Palasträume als an ein U-Bahn-System erinnern.

Die Petersburger Metro gilt deshalb als eine der architektonisch schönsten der Welt. Der heutige Abend steht zu Ihrer freien Verfügung. Optional bemühen wir uns derzeit noch um Karten für das Mariinsky-Theater oder die Philharmonie.

Barockes Schmuckstück im ehemaligen "Zarendorf" – der Katharinenpalast

Nach dem Frühstück fahren wir nach Puschkin, um den Katharinenpalast, ein Meisterwerk des Architekten Rastrelli im Barockstil, zu besichtigen. Beeindruckend ist allein die 300 Meter lange Fassade des Palastes. Der Höhepunkt ist das wiederhergestellte weltberühmte Bernsteinzimmer. Bewundern Sie außerdem den wunderschönen Park rund um den Palast. Nach einem landestypischen Mittagessen in einem russischen Holzhaus geht es zurück ins Hotel und der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Kunstgenuss in der Eremitage und Peterhof

Zunächst besuchen wir heute die letzte Ruhestätte des Maestros Mariss Jansons. Wir haben hier Gelegenheit, in einigen stillen Momenten "Adé" zu sagen. Dann geht es weiter in die weltberühmte Eremitage. Schon die herrschaftliche Eingangstreppe ist eine Augenweide – und die Kunstschätze, die sich in ihr verbergen, verschlagen uns den Atem. Zielsicher führt Sie Ihr Reiseleiter zu Rembrandt, Rubens und da Vinci. In über 1.000 Ausstellungsräumen befinden sich 60.000 der insgesamt über drei Millionen Exponate der Sammlung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht am Nachmittag der Besuch des berühmtesten und spektakulärsten kaiserlichen Anwesens auf unserem Programm – Peterhof. Der an der Küste gelegene Palast und der Schlosspark mit den einzigartigen Fontänen gehören zu den schönsten Bauten der Welt. Abendessen im Restaurant Tsar.

Freizeit und Rückflug

Nach dem Frühstück steht der heutige Vormittag für eigene Erkundungen zu Ihrer freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Lufthansa-Rückflug nach München (voraussichtliche Flugzeiten 16:55 – 18:40 Uhr).

ALLE TAGE ANZEIGEN