Barcelona und Madrid

Spanien

17.01.2020 - 22.01.2020

Details zur Reise

17.01. - 22.01.2010: Barcelona und Madrid © pixabay

Die Gastspiele in Spanien sind ein Highlight!
Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wird regelmäßig in Kritikerumfragen zu den "Top-Ten"-Orchestern der Welt gezählt. Neben zahlreichen Auftritten in München und Bayern sind ausgedehnte Konzertreisen heute wichti-ger Bestandteil des Orchesteralltags. Tourneen führen das Orchester durch nahezu alle europäischen Länder, nach Asien sowie nach Nord- und Südamerika. Ein neuer und für beide Seiten äußerst glücklicher Abschnitt in der Geschichte des Symphonieorchesters hat im Oktober 2003 begonnen, als Mariss Jansons sein Amt als Chefdirigent von Chor und Symphonieorchester antrat. Innerhalb kürzester Zeit ist es ihm gelungen, eine Atmosphäre höchsten künstlerischen Anspruchs und enger emotionaler Verbundenheit zu schaf-fen. Die  Gastspiele in Spanien sind Highlights und werden mit großer Spannung erwartet. Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise mit dem BRSO.

Ihre Reisestationen

Anreise nach Barcelona

Morgens Treffen mit Ihrem BR-Reisebegleiter am Flughafen München und Lufthansa Flug nach Barcelona (voraussichtliche Flugzeiten: 08:50 – 10:55 Uhr). Bienvenidos in Barcelona, einer Stadt voller Charme! Nach Ankunft Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Stadtrundfahrt vorbei an den wichtigsten Straßen und Bauten der Stadt. Vom Aussichtsberg Montjuic bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick! Von dort geht es mit der Seilbahn zurück. Sie wurde 1929 für die Weltausstellung gebaut und hat eine Höhe bis 70 Meter. Anschließend Check-in im 5*-Hotel NH Calderon o. ä., gelegen im Herzen von Barcelona, nicht weit von der Plaza de Cataluna entfernt. Der Rest des Abends steht für eigene Erkundungen zu Ihrer freien Verfügung. (Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps und Empfehlungen.)

Auf den Spuren Gaudis

Nach dem Frühstück im Hotel wandeln wir auf den Spuren des berühmtesten Architekten der Stadt, Antoni Gaudί. Unser Ausflug beginnt mit der Besichtigung von Gaudís unvollendetem Meisterwerk, der Kirche Sagrada Familia. Sie ist das Wahrzeichen Barcelonas und mit ihren pastellfarbenen Türmen und den Baukränen nicht mehr aus der Stadt wegzudenken. Weiter geht es zum Sant Pau Hospital. Es stammt aus dem Jahre 1401, als sechs Hospitäler zusammengelegt wurden. Mit dem Wachstum der Stadt im 19. Jahrhundert wurde ein Neubau nötig. Das neue Hospital wurde zu einem der bedeutendsten Profangebäude des katalanischen Modernisme-Stils. Außerdem besuchen wir den Park Güell – eine absolut einmalige Parkanlage. Das heutige Mittagessen findet im Restaurant Mirabé mit traumhaftem Blick in einem der exklusivsten Viertel Barcelonas, dem Tibidabo, statt. Abends Freizeit.

Gotisches Viertel, Palau de la Música, abends Konzert

Heute Vormittag erkunden wir das Gotische Viertel rund um die Kathedrale mit zahlreichen schönen architektonischen Zeugnissen der mittelalterlichen Königs- und Handelsstadt. In den Fenster- und Türrahmungen, den Wasserspeiern hoch oben unter den Dächern, eröffnet sich eine eigene Welt aus Drachen, Meerjungfrauen und anderen interessanten Mischwesen. Genießen Sie den besonderen Flair dieses verwinkelten, lebendigen Viertels. Danach besichtigen wir das Palau de la Música, einer der besten Modernisme-Bauten der Stadt. Nach einer Bauzeit von drei Jahren unter der Leitung des renommierten Architekten Lluis Domènech i Montaner fand 1908 die Einweihung statt. Es handelt sich um einen der bedeutendsten Konzertsäle der Welt. Das Innere ist mit Mosaiksteinen und bunten Glasstückchen mit Blumenmotiven dekoriert. 1997 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Nach einem frühen Abendessen erwartet Sie der erste Höhepunkt dieser Reise. Das Konzert im L´Auditorio Sala Pau Casals in Barcelona.

SONNTAG 19.1. 2020 Barcelona – Sala Pau Casals 20.00 Uhr
MARISS JANSONS
Dirigent
LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 36
PETER I. TSCHAIKOWSKY
Symphonie Nr. 4 f-Moll, op. 36

Zugfahrt nach Madrid, Stadtbesichtigung und fakultativ Flamenco-Show

Nach dem Frühstück ca. 3-stündige Fahrt mit dem IC von Barcelona nach Madrid. Ziemlich genau im Zentrum der Iberischen Halbinsel gelegen und seit 1561 unter der Regentschaft Felipes II. zur spanischen Hauptstadt ernannt, ist die Metropole sowohl der geographische als auch der politische, wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt Spaniens. Lassen Sie sich nach Ankunft bei einer Stadtrundfahrt von den Prachtbauten und Straßen beeindrucken. Sie sehen u. a. die Puerta de Alcalá, den Retiro Park, die Castellana, das Estadio Santiago Bernabeu, das Salamanca Viertel uvm. In einer der ältesten Gassen Madrids existierte ein-mal ein Gasthaus, das Lázaro López, das 1894 in eine Churreria umgewandelt wurde, ein Café, in dem Churros, ein beliebtes Schmalzgebäck, verkauft werden. Auch wir werden diese Köstlichkeit selbstverständlich probieren! Anschließend Check-in in Ihrem 4*-Hotel ME Madrid o. ä., direkt am zentral im Herzen Madrids gelegenen Sta. Ana Platz. Es erwarten Sie Deluxe Zimmer, ausgestattet in modernem klassischen Design. Abends Freizeit. Fakultativ möchten wir Ihnen einen ganz besonderen Abend im Restaurant Corral de la Moreria im Herzen der Altstadt anbieten. Es handelt sich um eines der wichtigsten "Tablao Flamenco", so nennt man die Restaurants mit Flamenco-Show während des Abendessens. Das Restaurant ist bekannt sowohl für seine erstklassigen Shows als auch für seine illustren Gäste. Hier haben schon Persönlichkeiten wie die Königsfamilie von Spanien, der Scheich von Brunei uvm. unvergessliche Abende genossen.

Prado, Bummel durch die Altstadt, abends Konzert

Nach dem Frühstück im Hotel besuchen wir eine der bedeutendsten Pinakotheken der Welt, den Prado. Das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert sollte eigentlich das Naturwissenschaftliche Museum beherbergen. Erst 1819 wurde es als Pinakothek eröffnet. Sie können hier die beste und umfassendste Sammlung der spanischen Meister bewundern. Anschließend unternehmen wir einen Spaziergang durch das urige Madrid des 16. Jahrhunderts mit seinen verwinkelten Gassen und größtenteils unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden. In der Stadt Madrid gibt es Tapas-Lokale an allen Ecken und Enden, sie sind ein fester Bestandteil im Alltag der Madrilenen. Wir laden Sie deshalb zu einem Tapas-Hopping im Rahmen unseres Spaziergangs ein! Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Nach einem frühen Abendessen erwartet Sie dann das zweite Konzert des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Auditorio Nacional de Música.

DIENSTAG 21.1. 2020 Madrid – Auditorio Nacional de Música
19.30 Uhr

MARISS JANSONS
Dirigent
IGOR LEVIT
Klavier

WOLFGANG A. MOZART
Klavierkonzert Es-Dur, KV 482
ANTON BRUCKNER
Symphonie Nr. 9 d-Moll

Ausflug nach Toledo und Heimflug

Morgens nach dem Frühstück Check-out. Anschließend fahren wir nach Toledo, eine historische Stadt, einst Hauptstadt des kastilischen Reiches, bevorzugte Residenz der spanischen Könige, Wegbereiter des Humanismus und Stadt der religiösen Toleranz, in der Juden, Christen und Araber im Mittelalter friedlich zusammenlebten. Arabisch ist die Grundstruktur der Stadt, mit ihrem Labyrinth von gewundenen Gassen und kleinen Plätzen. Die Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturgut deklariert. Nach einem Mittagessen im Parador Toledo, welches einen unvergleichlichen Panoramablick über die Stadt der drei Kulturen bietet, geht es zum Flughafen. Heimflug mit Lufthansa nach München (voraussichtliche Flugzeiten: 18:25 – 21:00 Uhr).

ALLE TAGE ANZEIGEN